Einführung

Rillsoft Project ist ein leistungsfähiges Software-Werkzeug im Bereich Projektmanagement und es dient zur Projektplanung, Kapazitätplanung und Ressourceneinsatzplanung.

Dieses Leistungsspektrum bietet Ihnen Rillsoft Project in allen Projektphasen

  • Projektplanung und der Ressourcenplanung

    • die Planung der Personalressourcen in Form von:
      • Rollen,
      • Teams,
      • Mitarbeitern.
    • die flexible Erfassung von Rollen durch verschiedene Qualifikationsstufen mit abgestuften Kostensätzen.
    • die Definition von Teams über:
      • Kapazität und Kosten pro Stunde,
      • Zugewiesene Mitarbeiter.
    • die Mitarbeitererfassung über eine
      • Zugehörigkeit zu mehreren Teams,
      • Gleichzeitige Angehörigkeit zu verschiedenen Rollen mit unterschiedlichen Qualifikationen, Kosten und Produktivitätsstufen,
      • Eigenständige Festlegung von arbeitsfreien Tagen (Urlaub, Krankheit).
    • freie Kapazitäten und Auslastungen von Rollen und Mitarbeitern zu jedem Zeitpunkt einzuschätzen.
    • die Mitarbeiterzuordnung auf Basis von Rollen und Qualifikationen durch Assistenten.
    • das Arbeitsergebnis für Vorgänge einzugeben (Grube 180 m3).
    • den Vorgangsaufwand durch die Eingabe von Personentagen darzustellen (z.B. 5 PT).
    • die Beschreibung und Verwaltung vom benötigten Materialien und Maschinen.
    • den Einsatz mehrerer Kalender für die einzelnen Ressourcen und für eine flexible Planung.
    • Multiprojektplanung und Projektportfolio
    • die Auswertung von Über- oder Unterdeckung von Personalressourcen (Angebot abzgl. Bedarf = Deckung)
    • die Nutzung von Teilprojekten und WBS-Kodes für die Projektstrukturierung.
    • die Projektinformation mit Hilfe der unterschiedlichen Ansichten zu beobachten.
  • Projektüberwachung und Analyse der Projektausführung

    • die Aktualisierung des Projekts durch die Erfassung des abgeschlossenen Prozents der Vorgänge.
    • Soll-Ist-Vergleich für Termin-, Aufwand- und Kosten-Abweichungen.
    • die schnelle Erkennung von Abweichungen vom Plan und Fakt mit Hilfe einer Fortschrittlinie und eines Basisplans.
    • die Kontrolle der Projektfinanzierung.
  • Projektsteuerung

    Heranführen des Ist an das Soll

    • die Zuweisung oder der Abzug von Mitarbeitern aus Vorgängen im laufenden Projekt.
    • die Zuordnung von Personal zu kritischen Vorgängen, um deren Ausführung zu beschleunigen.

    Anpassung des Soll an das Ist

    • die Teilung von Vorgängen nach abgeschlossenen und zu beginnenden Vorgängen.
    • die Verschiebung von verzögerten Vorgängen auf den Stichtag.
    • die Optimierung der Ressourcenauslastung für noch nicht abgeschlossene Vorgänge des Projekts.
  • Berichte

    • Balkendiagramm, Ressourcen- und Kapazitätsansichten können ins MS Excel exportiert werden.
    • Alle Ansichten können als PDF-Dateien ausgedruckt werden.